Streetart Köln: Von der Straße in die Galerie

Sven Wolff kulturbunker_blog

Was macht Streetart in einer Galerie? Das habe ich Künstler auf der Vernissage im Kulturbunker gefragt.

Der Kölner Künstler SeiLeise holt die Kunst von der Straße in eine Galerie. Im Kölner Kulturbunker treffen Paste-Ups auf herausragende Stenciltechnik. Gemeinsam mit SeiLeise haben verschiedene Streetart-Künstler aus Köln und Umgebung ihre Werke für die Öffentlichkeit in einen Raum gebracht.

Das Projekt „Straßengold“ soll die urbane Kunst greifbarer machen. Die Künstler haben sich in ganz Köln verewigt und unter jedem ihrer Kunstwerke liegt ein kleiner Goldbarren aus Styropor. Auf diesem Goldbarren sind QR-Codes gedruckt, die zu einer kleinen Webseite weiterleiten. Dort kann jeder mehr über das Kunstwerk und über die jeweiligen Künstler erfahren. Das macht die urbane Kunst noch greifbarer.

Die Künstler im Kulturbunker waren gut drauf und haben sich den vielen Fragen der Besucher gestellt. Eine einmalige Gelegenheit die klugen und kreativen Köpfe hinter den Kunstwerken kennenzulernen.

Leave a Reply